PATRIZIA: erfolgreiche Immobilien-Investments für institutionelle und private Anleger

PATRIZIA - ein global agierendes Unternehmen

PATRIZIA bietet als global agierendes Unternehmen seit 36 Jahren Investments in Immobilien und Infrastruktur für institutionelle, semi-professionelle und private Anleger. Mit mehr als 46 Milliarden Euro Assets under Management, weltweit mehr als 800 Mitarbeitern und einem Transaktionsvolumen von rund 9 Milliarden Euro allein in 2019 ist PATRIZIA einer der führenden Immobilien Investment Manager Europas und einer der größten Dealmaker auf den europäischen Immobilienmärkten.

Doch PATRIZIA bedeutet nicht nur erfolgreiche Immobilieninvestments. Seit der Gründung der PATRIZIA Foundation vor mehr als 20 Jahren durch Wolfgang Egger kümmert sich das Unternehmen um das Wohl von Kindern rund um den Globus. Bereits mehr als 220.000 Kinder konnten von der Arbeit der Stiftung profitieren. Mit ausgewählten Partnern vor Ort errichtet PATRIZIA Schulen, Kinderheime und Krankenhäuser. Im Mittelpunkt dabei steht der Zugang zu Bildung. Nicht nur hierzulande wurden Schulen als Folge der Corona-Pandemie zeitweise geschlossen. Auch die von PATRIZIA unterstützten Children Center sind betroffen. Mit dem „Corona Fund Education Healthcare“ hat PATRIZIA zügig darauf reagiert. Denn die nun geschlossenen Schulen versorgten die Kinder häufig mit der einzigen vollwertigen Mahlzeit des Tages. Von der PATRIZIA Foundation finanzierte Lunchpakete sollen diese Lücke schließen.

Viele Projekte setzt die PATRIZIA Foundation in Ländern wie Uganda, Ruanda und Tansania um, dazu in Südamerika, in Indien und in Nepal. Doch die Unterstützung beschränkt sich nicht auf die ärmsten Regionen dieser Welt. Im Augsburger Therapiezentrum Ziegelhof zum Beispiel werden jährlich bis zu 300 Kinder und Jugendliche heilpädagogisch behandelt und zusammen mit ihren Familien betreut. Nachsorgezentren in München und Hamburg schließen die Lücke zwischen medizinischer Hilfe chronisch kranker Kinder und ihrer Pflege innerhalb der Familien.

Investment Strategien der PATRIZIA GrundInvest

Aktuell bietet PATRIZIA GrundInvest über seine Vertriebspartner in Banken, bei Vermögensverwaltern und freien Finanzdienstleistern parallel verschiedene AIF mit unterschiedlichen Investment-Strategien an.

Ab 10.000 Euro beteiligen sich Privatanleger an einem Bürogebäude in der finnischen Hauptstadtregion Helsinki. Ein Standort mit Potenzial, denn im Jahr 2019 wurde Finnland zum siebten Mal in Folge vom Fonds für Frieden als stabilstes Land der Welt eingestuft. Zudem belegte Finnland in den vergangenen Jahren regelmäßig Spitzenplätze beim Global Innovation Index, der die Innovationskraft von Staaten anhand einer Vielzahl unterschiedlicher Kriterien bewertet.

Wer den Fokus insbesondere auf die Nutzungsart Wohnen legt, ist mit dem Fonds „PATRIZIA GrundInvest Europa Wohnen Plus“ gut beraten. Er wählt zahlreiche neben dem klassischen Wohnen auch moderne Wohnkonzepte wie studentisches und altersgerechtes Wohnen oder urbane Mikroapartments aus, welche die jeweiligen Bedürfnisse der Menschen in den einzelnen Phasen ihres Lebens berücksichtigen. Mit diesem Fonds investieren Anleger auf Augenhöhe mit professionellen Investoren, denn 60 Prozent des Kapitals fließen in den Investmentfonds „PATRIZIA Europe Residential Plus“ - ein Produkt mit einer vorteilhaften institutionellen Gebührenstruktur aus der PATRIZIA Gruppe. Dieser Fonds steht grundsätzlich nur (semi-)professionellen Investoren ab einer Mindestbeteiligung von 200.000 Euro zur Verfügung. Die prognostizierte Gesamtrendite des Immobilienfonds „Europa Wohnen Plus“ für private Investoren soll nach Prognosen des Fondsmanagements 4,5 Prozent p.a.3 betragen und würde somit die Erfolgsgeschichte der bisherigen Immobilien-Investments fortsetzen.

PATRIZIA steht für verantwortungsvolles Handeln und Nachhaltigkeit

Verantwortungsvolles Handeln bedeutet für PATRIZIA aber nicht nur, auf die Schwachen dieser Welt zu achten. Als führender Partner für weltweite Investments in real assets ist sich PATRIZIA bewusst, dass Immobilien einen großen Anteil am weltweiten Energieverbrauch und CO2-Emissionen haben, die den Klimawandel vorantreiben. PATRIZIA ist bestrebt, die CO2-Bilanz ihrer Portfolios und Geschäftsprozesse kontinuierlich zu verringern. Nachhaltigkeit steht dabei für einen kontinuierlichen Prozess des Lernens, Teilen und Verbesserns mit dem Ziel, den Wandel zu einer nachhaltigen, verantwortungsbewussten Immobilienwirtschaft langfristig voranzutreiben.

Vor zwei Jahren hat PATRIZIA daher begonnen, das gesamte Immobilienportfolio in Deutschland auf erneuerbare Energien umzustellen. Mieter sparen dadurch rund eine Million Euro jährlich an Energiekosten. Außerdem reduziert sich die CO2-Bilanz erheblich: Die Immobilien stoßen 52.000 Tonnen weniger Kohlendioxid aus – Jahr für Jahr.

Nachhaltigkeit ist bei PATRIZIA Chefsache und in allen Unternehmensteilen tief verankert.
So auch bei der 100%igen Tochter PATRIZIA GrundInvest.  Vor rund fünf Jahren gegründet, hat PATRIZIA GrundInvest schnell den Sprung unter die Top-Five der Anbieter von Immobilien-Publikumsfonds für Privatanleger und semiprofessionelle Investoren geschafft und die Milliarden-Euro-Marke beim Investitionsvolumen überschritten. Mehr als 5.000 Zeichner haben ihr Geld in Immobilienfonds mit Wohnanlagen oder Gewerbeimmobilien z.B. in Deutschland, Dänemark, Niederlande oder Finnland angelegt und bislang attraktive Ausschüttungen von ∅ 4-5 % p.a. erhalten. Bei der überwiegenden Mehrzahl der Fonds liegen die Auszahlungen oberhalb der ursprünglichen Ausschüttungsprognose.  

PATRIZIA Grundinvest: Zwei erfahrene Geschäftsführer 

Die beiden Geschäftsführer Andreas Heibrock und Joachim Fritz bringen jeweils mehr als 25 Jahre Erfahrung am Kapitalmarkt und im Immobiliengeschäft mit. Joachim Fritz hat mehr als 100 Großprojekte und Immobilienfonds realisiert, Andreas Heibrock verantwortet die Platzierung von geschlossenen Fonds mit Eigenkapital in Höhe von rund 3,5 Milliarden Euro. Er vertritt außerdem die Interessen der gesamten Branche als Mitglied im Präsidium des Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA), dem Spitzenverband der Immobilienwirtschaft.

Aktuell können sich Kapitalanleger an unterschiedlichen Immobilienfonds von PATRIZIA GrundInvest beteiligen, die angestrebten Gesamtrenditen liegen jeweils bei 4-5 %. Mit dem Alternativen Investment Fund (AIF) „Europa Wohnen Plus“ profitieren Anleger bereits ab 5.000 Euro von der Investition in ein europaweites Wohnungs-Portfolio. Ab 10.000 Euro können Anleger auf die Ertragschancen einer Büroimmobilie in der Metropolregion Helsinki setzen.  „Als eines der fünf nordischen Länder ist Finnland für sein hohes Bildungsniveau, Sicherheit, Stabilität und einen vertrauenswürdigen Finanzmarkt bekannt“, so Andreas Heibrock. „Zudem ist es das einzige Land der nordischen Region, das den Euro als Währung hat.“

Ab einer Investitionssumme von 200.000€ können sich Investoren an dem Wohnimmobilienportfolio „PATRIZIA Europe Residential Plus“ beteiligen. Hier wurden bereits über 420 Wohneinheiten in vier Ländern erworben. Die breite Diversifikation ist eine gute Grundlage für stabile Einnahmen.

Für das kommende Jahr ist ein weiterer Ausbau der Produktpalette für Privatanleger geplant. Einer der Schwerpunkte wird erneut auf Wohnimmobilien in europäischen Metropolen liegen.

Immer auf dem Laufenden

Sie möchten über zukünftige Projekte, Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert bleiben? Dann melden Sie sich gleich für unseren Newsletter an.

Das könnte Sie interessieren

PATRIZIA GrundInvest - Intelligent investieren im hohen Norden

Immobilienmärkte in Skandinavien erzielen Rekord-Ergebnis. Mehr Infos in unserer Rubrik "Wissenswertes".

PATRIZIA GrundInvest - Sicherer Hafen für Immobilien-Investoren

Warum es sich gerade in der jetzigen Zeit lohnt in Wohnimmobilien zu investieren erfahren Sie hier.

PATRIZIA GrundInvest - In fünf Jahren von Null in die erste Liga

"PATRIZIA GrundInvest steigt schnell in die erste Liga der Anbieter von Immobilienfonds auf"