Bereits platziertheader image
Werbung
play
Die Stadtmitte Mülheim

Stadtquartier im Herzen der Stadt

Mülheim an der Ruhr - Die Stadt am Fluss

Mit über zehn Mio. Einwohnern und einer Gesamtfläche von rd. 7.000 qkm ist die Metropolregion Rhein-Ruhr – zuweilen auch als „Megastadt“ bezeichnet – die mit Abstand bevölkerungsreichste und wirtschaftsstärkste Metropolregion Deutschlands. Innerhalb Europas gehört sie zu den fünf größten Ballungszentren.

Die Metropolregion erwirtschaftete im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt (BIP) von ca. 431 Mrd. Euro. Das entspricht ca. 68,2 % des nordrhein-westfälischen oder 14,7 % des gesamtdeutschen Bruttoinlandprodukts. Damit liegt die Metropolregion Rhein-Ruhr hinsichtlich der Wirtschaftsleistung deutlich vor der zweitstärksten Metropolregion München und auf einem ähnlichen Niveau wie das EU-Land Schweden im gleichen Zeitraum.

Mülheim an der Ruhr ist ein branchenvielfältiger Wirtschafts- und Investitionsstandort – rd. 5.700 Unternehmen sind hier ansässig und erzielten im Jahr 2016 eine Wertschöpfung von rd. 5,4 Mrd. Euro brutto. Große Industriekonzerne und innovative Mittelständler im verarbeitenden Gewerbe und Dienstleistungsbereich sowie große Handelshäuser im stationären wie im Onlinehandel bilden mit einer lebendigen Gründer- und Start-up-Szene eine gute Mischung.

Zentrale Lage in Mülheim mit exzellenter Verkehrsanbindung
Vielfältiger Nutzungsmix mit einer durchschnittlichen Mietvertragsrestlaufzeit von mehr als 16 Jahren
Auszahlungen von ø 4,5 % p. a. vor Steuern geplant*

Stand: Oktober 2018

* Die tatsächlichen Einnahmen/Auszahlungen können niedriger oder höher sein oder ganz ausfallen. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Nirgendwo in Deutschland und Europa sind Städte so eng miteinander verflochten wie in der Metropolregion Rhein-Ruhr. Im Herzen dieses pulsierenden Ballungsraums liegt die kreisfreie Stadt Mülheim an der Ruhr. Die „Stadt am Fluss“ bietet neben guten wirtschaftlichen Bedingungen auch Natur, Kultur und hohe Lebensqualität.

Joachim Fritz, Geschäftsführer PATRIZIA GrundInvest

Joachim Fritz (Geschäftsführer) | PATRIZIA GrundInvestJoachim Fritz (Geschäftsführer) | PATRIZIA GrundInvest

Das Anlageobjekt - Zukunftsfähigkeit durch Diversifikation

Das Gebäude-Ensemble wurde in quartierstypischer Kombination aus einer Vielzahl an Nutzungsarten erbaut.
Ein breites Nutzungsspektrum sowie ein Mieterbesatz aus entsprechend unterschiedlichen Branchen mit zeitlich gestaffelten Mietvertragslaufzeiten sind wesentliche Faktoren der Diversifizierung und tragen zu einer entsprechenden Risikostreuung im Rahmen der Immobilieninvestition bei.
Die Fertigstellung des Anlageobjektes erfolgte im 3. Quartal 2019. 

„Die Stadtmitte Mülheim": Mikrolage der Immobilie

Diversifiziertes Anlageobjekt

Der fünf- bzw. sechsgeschossige markante und ansprechende Neubau ist durch Passagen, Lichthöfe und Innengärten gegliedert und besticht durch eine hochwertige Fassadengestaltung mit großflächiger Verglasung und Natursteinverkleidung.

Die geplante Konzeption des Gebäudes weist eine stimmige Struktur mit gehobener Bauqualität und Gebäudeausstattung auf. Die vermietbare Gesamtfläche beträgt ca. 22.506 qm zuzüglich 300 Stellplätze. 

Das Anlageobjekt wird über die Ruhr-, Friedrich-Ebert- und Schloßstraße erschlossen.

Mietstruktur, Mieteinnahmen und Laufzeiten der Mietverträge

Aus den bestehenden Mietverhältnissen sowie aus der kaufvertraglich vereinbarten Mietgarantie des Verkäufers erzielt die Fondsgesellschaft bei wirtschaftlicher Betrachtung bzw. bei plangemäßem Verlauf anfänglich einen jährlichen Mietertrag von rd. 3,6 Mio. Euro. Die Erträge sind hierbei stark nach Branche, Mieter, Laufzeit und Nutzungsart diversifiziert. Die Mietverhältnisse sind in nachstehender Tabelle dargestellt.

Die gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge bezieht sich auf die Berechnung der Mieteinnahmen in Relation zur jeweiligen Restlaufzeit der Mietverträge und beträgt unter Berücksichtigung der Mietgarantie des Verkäufers für die vermietbaren Flächen rd. 16,2 Jahre. Dabei wurde vereinfachend unterstellt, dass die Mietverträge zum 01.01.2019 beginnen. Stand: Oktober 2018

Die sogenannte Multi-Tenant-Struktur, also die Vermietung des Anlageobjekts mit unterschiedlichen Nutzungsarten an eine Vielzahl unterschiedlicher Nutzer, stellt eine starke Diversifizierung der Mieterstruktur dar und trägt zu einer entsprechenden Risikostreuung bei. Darüber hinaus erlauben die zeitlich gestaffelten Mietvertragslaufzeiten sowie die unterschiedlichen Flächengrößen und flexiblen Nutzungsmöglichkeiten zukünftig eine Risikoreduktion durch Diversifikation im Rahmen der Nachvermietung bzw. -verpachtung.

Stand: Oktober 2018

Das könnte Sie interessieren

Branchengipfel Sachwertanlagen

Interview mit Andreas Heibrock: „Sachwerte gehören zu jedem größeren Vermögensportfolio“.

Sieger der Financial Advisors Awards

Die PATRIZIA GrundInvest wurde mit Ihrem Produkt Frankfurt Smart Living in der Kategorie Sachwertanlagen/Alternative Investmentfonds zum Sieger gewählt.

Pressemitteilung ZIA zu Berlin

Lesen Sie jetzt mehr zur aktuellen Immobilienmarktlage in unserer Hauptstadt Berlin.